Unsere Ehrenabteilung

 

In die Ehrenabteilung der Freiwillige Feuerwehren können die Kameraden ab Vollendung des 60. Lebensjahres eintreten, spätestens jedoch mit Vollendung des 67. Lebensjahres. Vorher wird nur der übernommen, der aus körperlichen oder gesundheitlichen Problemen nicht mehr in der Lage ist, den Dienstbetrieb mitzumachen. Dies ist in der neuen Satzung von 2009 festgehalten, die landesweit gilt.

 

Eine Ehrenabteilung, wie sie heute besteht, gab es früher noch nicht. Lange Jahre kamen die Ehrenmitglieder der Freiwillige Feuerwehr Heidmühlen zu Veranstaltungen der Wehr in Zivil. Erst später wurden die Uniformen mitgegeben und konnten dann bei besonderen Anlässen der Wehr, z. B. bei der Übergabe des neuen LF 8 Löschfahrzeuges, der Einweihung unseres „Sprüttenhuses“, zum Besuch des Kameradschaftsabends, getragen werden. Die Kameraden haben ja auch, teilweise fast 50 Jahre lang, für den Brandschutz im Dorf gesorgt.

 

Die Ernennung zum Löschmeister erfolgt spätestens mit Übertritt in die Ehrenabteilung. Im darauffolgendem Jahr wird er dann in die Ehrenabteilung   überstellt. Die Mitglieder der Ehrenabteilung sind jederzeit gern gesehene Gäste, so z.B beim Abschlussabend (Grillabend) der Aktiven, bei den Veranstaltungen, bei der Jahresdienstversammlung und beim Kameradschaftsabend.

 

Seit einigen Jahren wird versucht, einmal im Jahr einen Stammtisch zu pflegen und eine Ausfahrt durchzuführen. Eine wunderschöne Fahrt, auf den Spuren des Landarztes nach Maasholm, Kappeln und dann nach Lehmsiek hat im Jahr 2012 allen viel Spaß bereitet. Allerdings wird inzwischen eine Halbtagesfahrt bevorzugt. Auf ein Neues dann im nächsten Jahr! Unterstützung erhält die Ehrenabteilung hierfür durch die Wehr. Dies ist ein kleines Dankeschön für die geleisteten Dienste.

krö